Kontakt

Qualität braucht Verantwortung
Rinderzucht der AG Holzdorf in Mönchenhöfe

Die Rinderproduktion der AG Holzdorf e.G. ist auf drei Standorte verteilt:

Milchproduktion in der MVA Buschkuhnsdorf

Am Standort in Buschkuhnsdorf werden ca. 570 Milchkühe der Rasse Holstein gehalten.

Die Milchquote beläuft sich auf 5 Millionen kg pro Jahr. Die durchschnittliche Milchleistung beträgt 9700 kg je Kuh und Jahr. In den letzten Jahren wurden alle unsere Milchviehställe umfassend modernisiert. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf einem hohen Kuhkomfort und der maximalen Arbeitsproduktivität. Die Kühe verfügen nun über eine große Aktionsfläche, trittsichere Böden und bequeme Kalk-Stroh-Tiefliegeboxen. Die Entmistung erfolgt vollautomatisch über eine stationäre Schieberanlage. Durch diese Investition konnte die Reproduktionsrate gesenkt und die Tiergesundheit erhöht werden. Weitere Investitionen folgen zeitnah im Jungviehbereich und in der Melktechnik.

» Zertifikat Basis-Qualitätsmanagementprogramm Landwirtschaft (pdf)

Jungrinderaufzucht in der JRA Premsendorf

Die gesamte Jungrinderaufzucht erfolgt in der JRA Premsendorf.

Auch dort wurde bereits ein Stall modernisiert, sodass der Komfort für die Jungrinder erhöht werden konnte. Die älteren Jungrinder haben freien Zugang zu einem weitläufigen Auslauf, was das Wohlbefinden der Tiere nochmals erhöht. Die Kälber werden an Tränkautomaten aufgezogen. Die weiblichen Kälber durchlaufen die einzelnen Altersgruppen bis hin zur tragenden Färse. Im Alter von ca. 23 Monaten verlassen sie die Anlage und gewöhnen sich bis zur ersten Kalbung an die Haltung in der MVA Buschkuhnsdorf. Die männlichen Kälber verlassen nach der Tränkperiode die Anlage und werden in der Anlage in Schweinitz bis zur Schlachtung gemästet.

Bullenmast in der Anlage Schweinitz

In der Bullenmastanlage in Schweinitz werden ca. 280 Bullen in Laufboxen auf Stroh gehalten.

Sämtliche Grundfuttermittel sowie ein Teil der Konzentratfuttermittel für die Rinder werden im Betrieb selbst erzeugt. Nur Eiweißergänzer und Mineralstoffe werden zugekauft. Die gesamte Reproduktion des Rinderbestandes erfolgt im eigenen Betrieb. Tiere von außerhalb werden nicht zugekauft. Der Betrieb ist nach DIN EN ISO 9002 zertifiziert.

AG Holzdorf e.G. AG Holzdorf e.G.

Neue Kälberiglus in der Milchviehanlage in Buschkuhnsdorf

Kälber benötigen in den ersten Wochen nach der Geburt vor allem viel frische Luft, Licht, artgerechtes Kleinklima, ein sauberes Umfeld und optimale Ernährung. Nur so lässt sich ein sicherer Grundstein für die Leistungsfähigkeit der Herde legen.

Seit März 2010 arbeiten wir in der MVA Buschkuhnsdorf mit 40 Kälberiglus und einem Milchtaxi. Die Kälber werden vom 1. bis zum 21. Lebenstag in den Kälberiglus gehalten. Zur Erhöhung der Arbeitsproduktivität und zur Sicherung einer gleichmäßig guten Qualität der Versorgung der Kälber kauften wir im September 2010 ein Milchtaxi. 

Die erwärmte Milch wird mit dem selbst fahrenden Milchtaxi zu den Tränkeeimern der Kälberiglus transportiert und die Milchmenge wird individuell an die Kälber verabreicht. Die täglichen Zunahmen unserer Kälber betragen 828 g/Tier und Tag (Zunahmen in den ersten 21 Tagen).

Unsere Erfahrungen mit dieser Haltungsform sind durchweg positiv. Unsere Kälber sind gesund und zeichnen sich durch eine gute Vitalität aus. Für unsere Mitarbeiter in der Kälberaufzucht konnten wir den Arbeitsaufwand reduzieren und die Arbeitsbedingungen verbessern.

copyright 2017 Agrargenossenschaft Holzdorf e.G. · webkommunikation24.de